Einblick No. 5 // Freiwillige

"So lange ich kann, bleibe ich ehrenamtlich"

Erhard Röder //
Bundesfreiwilligendienst 2012, Musikverein Wernesgrün

Erhard Röder, 84 Jahre alt, hat im Februar 2012 im Musikverein Wernesgrün seinen Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung unter der Trägerschaft von der Deutschen Bläserjugend begonnen. Er ist der älteste Freiwillige in diesem Bereich. Ort und Verein sind ihm nicht neu, denn er engagiert sich in diesem Musikverein und in der Umgebung bereits seit 77 Jahren. Lange Zeit dirigierte er das Orchester selbst, freut sich jetzt aber, endlich die „liegengebliebenen Aufgaben“ übernehmen zu können. Als rechte Hand des Dirigenten übernimmt Erhard Röder nun die volle Verantwortung für die Noten des Vereins, sichtet das Archiv, sortiert, kopiert und stellt Notenmappen für die Musiker zusammen. Außerdem kümmert er sich darum, dass alle 30 Musiker/innen einen Stuhl zur Probe haben. Für dieses Fitnessprogramm ist er sehr dankbar, zumal seine Zeiten als aktiver Fußballer im selbst gegründeten Verein in Thüringen vorbei sind. „Fußball und Musik waren neben meinem Beruf immer meine beiden Leidenschaften.“

Erhard Röder ist ein gutgelaunter und lustiger Mann, dem die Anerkennung seiner Arbeit durchaus Freude bereitet. Er ist bereits so lange freiwillig tätig, dass das Engagement ein selbstverständlicher Anteil seines Lebens geworden ist, für den er eigentlich nie Anerkennung und Vergütung erwartet hatte. So ist er erstaunt, „dass man jetzt plötzlich eine Entschädigung für etwas bekommt, was früher alles unentgeltlich war.“  Er hilft nicht des Geldes wegen, sondern weil es ihm Freude macht und Spaß bereitet, aber auch weil er es als eine „Ergänzung zu seinem Singledasein“ als Witwer sieht.

Zwar hat er sich „überzeugen lassen“, da er über den neuen Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung eigentlich nichts wusste, doch sieht er jetzt gerade in den Bereichen Kultur, Musik und Bildung, wie anregend die Arbeit für viele Menschen sein kann. Zusätzlich kann das Taschengeld natürlich einen Anreiz darstellen. Wie lange er selbst sich noch ehrenamtlich engagieren will, weiß er nicht. Er möchte gern ein Jahr dabei bleiben und „mal sehen wie es sich gesundheitlich weiter verkraften lässt.

// Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) ist seit Januar 2012 Träger im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung. Sie bietet bundesweit beinahe 100 Plätze im Musikbereich an, vor allem für über 27-Jährige. 

von Annika Esser
September 2012

Weitere Einblicke...