Rahmenbedingungen

Das Bundesfreiwilligendienstegesetz legt die Rahmenbedingungen für den Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung fest. Grundsätzlich ist er für Interessierte ab 16 Jahren offen. Der Einsatz umfasst 20,5 bis 40 Stunden wöchentlich und ist über sechs bis 18 Monate möglich (bei unter 27-Jährigen nur in Vollzeit). 

Ausführliche Informationen finden sich im A-Z.

Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung erhalten

// monatliches Entgelt, das ein Taschengeld (max. 336 Euro, Stand 2012) und Zuschüsse zu Unterkunft und Verpflegung umfasst. Für unter 23-Jährige gelten die Regelungen des FSJ Kultur, das heißt mindestens 300 Euro werden als Taschengeld ausgezahlt. Bei einer Teilzeitbeschäftigung bei über 27-Jährigen wird das Taschengeld entsprechend der Stundenzahl anteilig gekürzt

// Anrecht auf Kindergeld, sofern das 25. Lebensjahr nicht überschritten ist

// gesetzliche Sozialversicherung

// Bildungstage, je nach Alter: Unter 27-Jährige erhalten 25 Bildungstage, bei über 27-Jährigen wird ein Bildungstag pro Monat angeboten.

// 24 Tage Jahresurlaub

// Arbeitszeugnis oder Zertifikat über die erworbenen und ausgeübten Fähigkeiten sowie die geleisteten Bildungstage

// Anrechnung des Jahres als Wartezeit für die Studienplatzvergabe

// Ausweis, mit dem zum Teil Vergünstigungen z. B. im öffentlichen Personennahverkehr oder stattlichen/kommunalen Einrichtungen möglich sind

Zurück